Goldene Milch

Kurkuma – in Indien und Südostasien seit über 5.000 Jahren als heilige Pflanze verehrt – erfreut sich auch in unseren Breitengraden über die letzten Jahre hinweg immer größerer Beliebtheit. Was der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) und dem Ayurveda schon lange bekannt war, wird in Europa seit ca. 50 Jahren intensiver erforscht.

Farbe und Geschmack hat die, auch Gelbwurz oder indischer Safran genannte, Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse ihrem wichtigsten Inhaltsstoff, dem Curcumin zu verdanken.

Inzwischen haben sich mehr als 3.000 Studien mit der medizinischen Heilwirkung des Curcumin bei verschiedensten Krebserkrankungen beschäftigt – mit dem Ergebnis, dass die deutsche, österreichische und amerikanische Gesellschaft für Onkologie Kurkuma als Komplementärtherapie empfiehlt.

Weitere belegte, positive Auswirkungen haben sich gezeigt bei:

  • Alzheimer
  • Schlaganfall & Herzinfarkt
  • Atemwegserkrankungen
  • Depressionen
  • erhöhten Cholesterinwerten
  • Schwermetallbelastung
  • Arthritis
  • hohem Blutzucker
  • Gallen- & Leberbeschwerden
  • Verdauungsbeschwerden allgemein und für uns am interessantesten – auch bei Darmentzündungen

Das Netz ist voll mit weiterführenden und detaillierterern Informationen (hier findest du eine sehr gute Zusammenfassung) und es gibt ganze Bücher zur „Wunderwurzel“ und ihren schier endlos vielen, positiven Effekten.

Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, empfiehlt sich Kurkuma hochdosiert in Kapselform – idealerweise in BIO Qualität und in Kombination mit schwarzem Pfeffer (das darin enthaltene Piperin hat selbst reichlich positive Eigenschaften und steigert gleichzeitig die Bioverfügbarkeit des Curcumin ). Dieses Produkt kann ich dir uneingeschränkt empfehlen.

Das folgende Rezept für „Goldene Milch“ ist gerade jetzt, wenn es kalt, nass und finster draußen ist die reinste Wohltat für Körper und Seele – vor allem auch, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, oder gar schon Einzug gehalten hat… gesund & lecker mit hohem Suchtfaktor 🙂

Hinterlass´ mir einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat!

P.S. Die Paste (Grundrezept: 100ml Wasser + 1EL Kurkuma) lässt sich auch wunderbar auf Vorrat herstellen – im Kühlschrank aufbewahrt kannst du so ganz schnell eine Tasse dieser Köstlichkeit auf den Tisch zaubern!

 

Rezept drucken
Goldene Milch
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 100 ml Wasser stilles Mineralwasser
  • 1 EL Kurkuma Pulver, bio
  • 1 TL Kokosöl nativ, bio
  • 1 EL Honig nach Geschmack, ggf. mehr
  • 700 ml Pflanzenmilch Reis-Kokos ist mein Favorit
  • je 2 Prisen Zimt, Pfeffer, Muskat & Kardamom Vanille schmeckt auch sehr fein
  • 1 Stück Ingwer, fein gerieben etwa daumennagelgroß
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 100 ml Wasser stilles Mineralwasser
  • 1 EL Kurkuma Pulver, bio
  • 1 TL Kokosöl nativ, bio
  • 1 EL Honig nach Geschmack, ggf. mehr
  • 700 ml Pflanzenmilch Reis-Kokos ist mein Favorit
  • je 2 Prisen Zimt, Pfeffer, Muskat & Kardamom Vanille schmeckt auch sehr fein
  • 1 Stück Ingwer, fein gerieben etwa daumennagelgroß
Anleitungen
  1. Bringe das Wasser zusammen mit dem Kurkumapulver zum kochen und füge den geraspelten Ingwer hinzu
  2. Lass´ das Ganze für ca. 6-8 Minuten auf mittlerer Hitze kochen (umrühren nicht vergessen), bis sich eine Art Brei bzw. Paste ergibt
  3. Nun gibst du alle weiteren Zutaten hinzu, lässt es kurz aufkochen und fertig ist ein extrem gesundes, wärmendes & köstliches Getränk 🙂
Dieses Rezept teilen