Meine Buchtipps

Anbei eine Übersicht zu Büchern, die ich dir empfehlen kann – entweder habe ich sie selbst gelesen, oder die Bewertungen sind so überzeugend, dass ich sie trotz nicht-lesens mit gutem Gewissen hier aufführe 🙂

  • „Mediale Medizin“ von Anthony Willilam – dieses Buch war die beste Investition seit Jahren und ich hoffe sehr, dass es so viele Menschen wie nur möglich lesen und durch die enthaltenen Informationen neuen Mut, endlich Antworten und letzten Endes auch Heilung finden. Absolut empfehlenswert!

 

  • Das Eigenthereapieprotokoll EBV von Zahra Bergmann (eBook) Zahra ist Ärztin und in der klinischen Forschung tätig. Durch ihre eigene leidvolle Erfahrung mit chronischen Erkrankungen musste sie die Grenzen der klacover-eigentherapie-protokoll-480x672ssischen Medizin erkennen und hat daraufhin, auf der Suche nach alternativen Wegen der Behandlung und Heilung, dieses Protokoll entwickelt. Auf über 100 Seiten beschreibt sie zahlreiche Methoden und Nahrungsergänzungen und liefert einen beispielhaften Tagesplan. Hier kannst du ein kurzes Interview (8 Min.) mit ihr sehen. Das Protokoll, beruhend auf der persönlichen Erfahrung einer Ärztin,  bestätigt alle Informationen aus dem vorher genannten Buch „Mediale Medizin“ – vor allem auch denjenigen, welchen „Mediale Medizin“ zu spirituell o.ä. erscheint, sei Zahra´s Protokoll dringend an´s Herz gelegt.
  • Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ – der Klassiker, den ich jetzt (Ende 2016) erst lese. Hab´ nämlich ein kleines Trauma, was dieses Buch betrifft. Kurz nachdem ich 2014 aus dem Koma erwacht und auf Normalstation verlegt worden bin, hat mir meine Tante ein kindle geschenkt. Ich schmeiß´ das Ding an, der Marktplatz poppt auf und dieser Buchtitel springt mir entgegen. Fand ich damals gar nicht witzig. Ich lieg´ da halbtot, von oben bis unten aufgeschnitten und ohne Darm und dann sowas 😉

 

  • Alles Scheiße!? Wenn der Darm zum Problem wird – klingt wie Darm mit Charme 2.0 – scheint wohl sehr informativ und gleichzeitig unterhaltsam zu sein. Kombiniert mit einem Autor der sich, als Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren, mit dem Thema auskennt, sicherlich eine gute Lektüre. „Sein leicht umsetzbares Fitnessprogramm für den Darm beruht auf Tausenden von erfolgreich behandelten Fällen aus der Praxis einer Klinik, die auf die Regeneration des Darms spezialisiert ist.“

  • Gut leben mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa  „Dieser umfangreiche Ratgeber beleuchtet beide Erkrankungen ganzheitlich, aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. Vorgestellt werden Ursachen, Diagnostik und Verlauf sowie altbewährte und neuartige Behandlungsmethoden. Finden Sie die für Sie wirksamste Therapie und damit wieder zu einem selbstbestimmten Leben.“ Habe ich nicht gelesen, finden einen ganzheitlichen Ansatz aber grundsätzlich immer besser, als eine einseitige Herangehensweise. Ist sicher gut, um sich zu Beginn einen Überblick zu verschaffen – im Grunde genommen glaube ich aber, dass man mit „Medical Medium“ alle Informationen hat, die man benötigt.

Deshalb genug der Sachbücher und nachfolgend noch einige persönliche Schriften / Erfahrungsberichte:

  • Entzündung im Darm – Mein Weg mit Colitis ulcerosa                               Eine Betroffene schildert ihren Weg mit der Krankheit Colitis ulcerosa. Sie erzählt von ihren Erlebnissen und klammert dabei auch psychische Folgen nicht aus. Offen und ehrlich spricht sie über Depressionen und Ängste. Ihr Ziel ist es, mit diesem Buch die Krankheit Colitis ulcerosa und psychische Erkrankungen zu enttabuisieren.
  • Adieu Colitis – Meine Wege aus der Krankheit Colitis ulcerosa: Mit ausführlicher Ernährungsanleitung und Rezeptteil                                   „Die richtige Ernährung bei Colitis ulcerosa war die entscheidende Hilfe für mein Immunsystem. Meine Darmflora erholte sich und ich fühlte mich immer wohler. Innerhalb eines Jahres konnte ich alle Medikamente absetzen. Bis heute geht es mir gut. Ich lebe völlig ohne Medikamente, sogar das Rheuma ist in den letzten Jahren verschwunden, meine Haut ist wunderbar geheilt, sogar Kopfschmerzen sind mir heute unbekannt. „
  • Bauchschreiberlinge: Erzählungen aus dem Leben mit Morbus Crohn & Colitis ulcerosa  WER sind wir? – Menschen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, die an chronischen Darmerkrankungen wie z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa erkrankt sind, und/oder ein Stoma tragen, sowie Angehörige von Betroffenen, die Erlebnisse, Erfahrungen und Gedanken aus den unterschiedlichsten Bereichen ihres Lebens niedergeschrieben haben.“






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.